Wie soll die Neue Stever finanziert werden?

An verschiedenen Stellen zu unterschiedlichen Zeiten werden unterschiedliche Modelle zur Finanzierung der Neuen Stever genannt.

Version 1

… Nur die Finanzierung ist noch nicht in trockenen Tüchern. Das könnte sich aber bald ändern. „Die Gespräche zwischen allen Beteiligten stehen kurz vor dem Abschluss“, sagt Heidrun Becker, Sprecherin der Gelsenwasser AG. Da Gelsenwasser durch die Neue Stever aufwendige technische Anlagen zur Unterstützung der Fischwanderung an den Stauanlagen spare, sei das Unternehmen bereit, sich an den Kosten – in der Vergangenheit war immer die Rede von 5 bis 8 Millionen Euro – zu beteiligen. Zahlen nannte Heidrun Becker aber nicht. Sie ist optimistisch, dass die Unterzeichnung einer Vereinbarung noch in diesem Jahr erfolgen wird. …

Ruhrnachrichten 18.09.2021, Sylvia vom Hofe, Neue Stever: Kurz vorm Startschuss des Millionen-Projekts gibt es Kritik

Version 2

Welchen Kosten-Anteil hat die Stadt Olfen zu erbringen?

Die Finanzierung ist in Klärung mit dem Land NRW. Es wird von einem Eigenanteil von 10 – 20% der Gesamtkosten ausgegangen. Dieser Wird wie in der Vergangenheit über die Veräußerung von Ökopunkten refinanziert.

Der Finanzierungsbeitrag der Gelsenwasser AG ist in Klärung.

Präsentationsfolien, Sachstandsbericht „Neue Stever“ vom 26.10.2021 , Folie 8

Version 3

… Das Land übernehme – unabhängig von der Summe – 80 Prozent der Kosten. Die restlichen 20 Prozent würden über den Verkauf von Ökopunkten finanziert – ähnlich wie bei der Steveraue. …

Ruhrnachrichten 01.12.2021, Thomas Aschwer, Zusage: Olfener Bürger zahlen keinen Cent für den Bau der neuen Stever

Version 4

… Wilhelm Sendermann räumt ein, dass die „Kosten nicht abschließend ermittelt sind“. Auch der Finanzierunganteil von Gelsenwasser sei „noch gar nicht verbindlich geregelt“. Und es gibt weitere finanzielle Unsicherheiten. Auch die 80-prozentige Landesförderung sei, so der Bürgermeister, bei diesem Millionenprojekt nämlich noch nicht sicher. Geplant sei, dass wie bei der Steveraue ein finanzieller Beitrag der Stadt durch den Einsatz und den Verkauf von Ökopunkten refinanziert werden soll. „Und ob das gelingt, kann man auch erst sagen, wenn alle Kosten auf dem Tisch liegen“, sagt Sendermann. …

Ruhrnachrichten 27.12.2021, Thomas Aschwer, Umstrittenes Projekt Neue Stever: Wie hoch sind die Kosten, wer zahlt?

Version 5

… denn nicht einmal die Kosten sind abschließend ermittelt, der Finanzierunganteil von Gelsenwasser noch gar nicht verbindlich geregelt“, so Wilhelm Sendermann. Geplant sei, dass so wie bei der Steveraue ein finanzieller Beitrag der Stadt durch den Einsatz und den Verkauf von Ökopunkten refinanziert werden soll. „Und ob das gelingt, kann man auch erst sagen, wenn alle Kosten auf dem Tisch liegen und die finanziellen Verantwortlichkeiten des Landes und von Gelsenwasser geklärt seien.“ Auch die 80%ige Landesförderung sei bei diesem Millionenprojekt nämlich noch nicht sicher. …

Homepage der Stadt Olfen, Einladung zum Info-Abend am 25.01.22 um 18:00 Uhr Stadthalle

Warum gibt es je nach Version mal eine Beteiligung von Gelsenwasser und mal nicht?

Wieso wird fest mit einer 80%-igen Förderung des Landes NRW gerechnet, obwohl ein gleichartiger Fall vom Landesrechnungshof NRW gerügt wurde?

Wieso kann die Zusage gemacht werden, dass die Stadt Olfen keinen Cent bezahlen muss, obwohl

  • der Finanzierungsbedarf überhaupt nicht feststeht
  • noch kein Förderantrag gestellt wurden
  • der Finanzierungsanteil der Gelsenwasser nicht feststeht
  • Ökopunkte noch nicht existent sind und deren Verkaufspreis unbekannt ist?
Diese Frage wird in den Unterlagen zur Bürgerversammlung auf Seite 16 ausweichend beantwortet.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.